MLog 01 – Saranja McLeod - SD: 12107. 1208 - MED

CO: Arscosea Chakoty - XO: Jadzia Bennet

Moderatoren: John Connor, Operationsstab

MLog 01 – Saranja McLeod - SD: 12107. 1208 - MED

Beitragvon Michi » Do 30. Dez 2010, 11:06

MLog 01 – Saranja McLeod - SD: 12107. 1208 - MED

Wörter: 1.026

=/\= Planetenoberfläche – Basiscamp – Tag 25 – 01:48 Uhr Bordzeit=/\=

Eine sanfte Brise wehte durch das Camp und die allgemeine Aufbruchstimmung welche hier herrschte verdeutlichte mir schnell dass die Teams nun wohl aufbrechen würden. Ich für meinen Teil jedoch zog es vor hier im Camp zu bleiben, obwohl der Wissenschaftler in mir unbedingt mitwollte, so hinderten mich die Tatsache dass Jem'hadar auf dem Planeten waren sehr daran mich wirklich frei bewegen zu können oder gar zu fühlen. Zu sehr waren noch die Bilder der Gefangenschaft in meinem Kopf verankert, zu viel war geschehen und obwohl ich dank Sam vieles davon verarbeiten konnte so würde es dennoch sehr lange dauern, wenn überhaupt, ehe ich wieder in der nähe von diesen grauen Wesen normal agieren würde. Obwohl ich wohl diejenige sein sollte die sich hier auf dem Planeten unwohl fühlen sollte, so war es Sam die den Jem'hadar deutlich machte dass sie einen weiten Bogen um unseres Medizinische Zelt zu machen hatten. Sie war wirklich etwas besonderes diese Frau der Sicherheit welche ich als meine Freundin bezeichnen durfte. Im Gesamtbild jedoch war es wohl auch die Crew der Stardust welche mir den Mut und die Kraft gab meine Arbeit fortzusetzen obwohl ich wusste dass viele der Jem'hadar welche hier auf dem Planeten waren ebenfalls im Gefängniskomplex gearbeitete hatten, in jenem Komplex in welchem man mich so lange festgehalten hatten bis Chakoty und seine Leute kamen. Noch immer kommt mir dass alles wie ein langer Traum vor, vor nicht ganz 26 Tagen hatten sie mich gerettet und nun war ich schon wieder ein vollwertiges Mitglied der Crew, einfach unfassbar.

Noch immer beschäftigte mich jedoch auch die Frage was ich wohl tun werde wenn wir wieder im Föderationsraum zurück sind, wenn meine Kinder wieder bei mir sind und ich meine Eltern wieder sehe. Samantha hatte mir deutlich gemacht dass sie jede Entscheidung von meiner Seite Akzeptieren wird, auch wenn sie derzeit meine einzige Bezugsperson ist, so will ich sie nicht missen. Doch würde meine Entscheidung nicht auch sie beeinflussen, sie arbeite stets so hart und gibt ihr bestes um uns zu schützen und ihre Leute auszubilden. An manchen Tagen frage ich mich wirklich ob die Stardust sich überhaupt im klaren darüber ist wie froh sie sein kann dass das Schicksal Samantha Cartwright ausgerechnet diesem Schiff zugewiesen hat. „Hey Doc, haben sie nen Moment für mich?“ ertönte auf einmal eine Stimme und holte mich somit barsch aus meinen Gedanken. „Aber natürlich.“ antwortete ich freundlich und deutete dann in das innere meines Zeltes in welchem auch das Camplazarett aufgebaut war. „Wo drückt denn der Schuh?“ fragte ich sogleich mit einer Floskel welche ich von Samantha gelernt hatte. „Mein Knöchel,.. irgendwie zieht da schon die ganze Zeit was.“ direkt zog er seinen Stiefel aus und der leicht dickliche Knöchel kam zum Vorschein. „Haben wir es die letzte Zeit vielleicht etwas mit dem Training übertrieben?“ fragte ich den Sicherheitler als ich die restlichen kleinen Kratzer und blaue Flecken sah. „Nunja nicht mehr als sonst auch, außer vielleicht die ein oder andere Sondereinheit bei Lieutenant Ice.“ die Diagnose vom Fuß war selbst ohne Tricorder schnell gemacht und obwohl ich wusste dass er es wohl nicht beherzigen würde meinte ich „Sie sollten den Knöchel schonen,... aber sagen sie mal wer ist denn dieser Lieutenant Ice, mit dem würde ich gern mal ein Wörtchen reden.“ meinte ich knapp und er nickte.

„Können sie, Ice steht gerade beim Chief.“ meinte er und deutete nach draußen woraufhin mein Blick zu den beiden Personen wanderte. Chief Tain und.. Sam. „Lieutenant Cartwright ist dieser Ice?“ fragte ich und er grinste leicht „Klar, schauen sie in ihre Augen wenn sie sauer ist. Dann sieht sie immer aus wie Eis. Von daher hat sie bei uns den Spitznamen Ice. Nebenbei bemerkt ist es auch ihr Rufname als Kampfpilotin... soweit man den Geschichten glauben darf die hier im Umlauf sind.“ es war schon erstaunlich wie wenig ich doch von ihr wusste, sie hatte mir bisher nie erzählt dass sie auch eine Kampfpilotin war, geschweige denn dass man ihr den Spitznamen „Ice“ aufgedrückt hatte. Langsam aber sicher kam ich zu dem Schluss dass ich die Frau meines Herzens wohl doch noch nicht so kannte wie es der Normalfall sein sollte. „Nun Petty Officer...“ fing ich schließlich an und lächelte dabei „...wenn sie das nächste mal über eine Vorgesetzte herziehen sollten sie sicher gehen dass die Person mit der sie sprechen nicht rein zufällig die Freundin ist.“ schlagartig wurde der Gesichtsausdruck des Mannes steinern und seine Hautfarbe nahm die von heller Asche an was mich ein wenig zum Schmunzeln brachte. „ich werde dennoch einmal mit ihr reden, seien sie also so gut und bitten sie sie zu mir.“ verkündete ich ihm noch während ich ihm ein leichtes Schmerzmittel für den lädierten Knöchel gab. „Aye Commander.“ kam die prompte Antwort von ihm und er trottete in Richtung von Sam welche noch immer in das Gespräch mit Chief Tain versunken war. Nachdem die beiden dann ihr Gespräch beendet hatten sah ich wie der junge Mann Bericht erstattete und anschließend wandte Sam ihren Kopf in meine Richtung. Als sie mich sah lächelte sie leicht und nickte. Doch sie setzte sich nicht sofort in Bewegung sondern rief noch einen weiteren ihrer Leute zu sich und gab ihm anscheinend einige Anweisungen. Erst als dieser sich ebenfalls in Bewegung setzte kam sie zu mir rüber. „Sie haben nach mir verlangt Commander McLeod?“ fragte sie förmlich da wir in aller Öffentlichkeit miteinander sprachen und ich nickte direkt „Ja dass habe ich Lieutenant Ice..“ fing ich an und grinste ein wenig als ich ihre Reaktion auf den Namen sah. „...wann wolltest du mir von diesem „Spitznamen“ erzählen?“ flüsterte ich ihr zu und sie lächelte erneut. „Muss ich wohl nicht mehr, die Jungs haben sowieso die Angewohnheit alles breit zu treten.“ konterte sie und mein Lächeln verschwand. „Mir scheint ich kenne dich doch nicht so wie ich es gern hätte.“ bemerkte ich trocken und verschränkte fast schon automatisch die Arme vor meiner Brust. Auf die weiter Ausführung von ihr war ich schon mehr als gespannt.
Lieutenant Commander Michaela Quinn
ChiefScienceOfficer, Chronist und Personalchef der U.S.S. Stardust

Charaktere:
Lieutenant Commander Rico Dynamite - CSO der U.S.S. Stardust[HC]
Lieutenant Samantha Cartwright - Sicherheitsoffizier der U.S.S. Stardust [NC]
Lieutenant Commander Saranja McLeod - Medizinischer Offizier der U.S.S. Stardust [NC]
Lieutenant Rosalie de Jarjayes - Counserlor der U.S.S. Stardust [GC]
Benutzeravatar
Michi
 
Beiträge: 1419
Registriert: Do 18. Aug 2005, 11:22
Wohnort: Hinterm Wald ganz links

Zurück zu USS STARDUST

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron