STA – Log 04 – Lieutenant Cartwright – SD: 12120.0000 – SEC

CO: Arscosea Chakoty - XO: Jadzia Bennet

Moderatoren: John Connor, Operationsstab

STA – Log 04 – Lieutenant Cartwright – SD: 12120.0000 – SEC

Beitragvon Michi » Di 11. Jan 2011, 23:00

STA – Log 04 – Lieutenant Cartwright – SD: 12120.0000 – SEC

Wörter:1.047
Personen: Secler, Sara, the Jarjayes

**S**Planet HORECA = Ruinen von Avlosh = Tag 25 = 04:57 Uhr**S**

Nachdem meine Trupps die Eingänge der Tempelanlage erreichte hatten wurde schnell klar dass irgendein Gestein im Tempelaufbau die Communikation beeinträchtigte. Schnell also konnte man Entwarnung geben, denn die zurückgelassenen „Melder“ erklärten dass man einiges gefunden hatte und nun weitere Untersuchungen dazu anstellte. „Wir lassen Kommunikationsrepeater aufstellen, teilen sie dem Captain mit dass die Communikation zum Schiff in etwa 2 Stunden wieder laufen sollte.“ Verkündete ich und betätigte direkt meinen Communikator um Lieutenant Taal zu benachrichtigen. „Cartwright an Taal.“ Es dauerte einige Minuten ehe er Antwortete doch schnell hatte ich ihm klar gemacht was ich von ihm wollte und dass dies sehr schnell von Statten gehen sollte. „Fast schon erledigt, Lieutenant.“ Meldete Taal und dann schloss sich der Kanal wieder. „Und was nun?“ fragte Jerome mich während er sich die Wände ansah. „Na was wohl, zurück zum Camp, heir können wir ja nichts mehr ausrichten. Alles weitere liegt nun in den Händen der Technikern und unseren Forschern da drin.“ Erklärte ich ihm und er grinste „Schade, ich dachte wir ärgern die Jemmis noch ein wenig.“ Gab er von sich und in seinen Augen blitzte eine gewisse Angriffslust auf was mir schnell klar machte dass der junge Mann vor mir schon einige Schlachtfeldluft. „Dazu kommen wir sicherlich noch… aber im Moment können wir uns solche Spielereien nicht leisten. Nicht solange unsere Leute da im Tempel sind.“ Er nickte direkt verständlich und dann wandten wir uns um zum gehen. Die Jemmis waren der ganzen Abteilung ein Dorn im Auge und dass nicht ohne Grund. Die Dominionkrieg hatten der Föderation schwere Verluste zugefügt, dennoch waren wir hier im Gamma Quadranten dazu verdammt auf ihre Mitarbeit und Güte zu hoffen.

**S**Planet HORECA = Basiscamp = Tag 25 = 05:31 Uhr**S**

Kaum hatten wir das Camp erreicht erkannte ich schon dass hier was ganz und gar nicht glatt lief. Es befanden sich Jem’hadar im Camp und sie steuerten direkt auf das Zelt von Saranja zu. Das Laute Rufen der Abgestellten Wachen verdeutlichte mir wie überrascht sie von diesem „Überfall“ waren und schnell gab ich meinen Jungs, die nun alle wieder von dem Manöver zurückgekehrt waren, ein Zeichen sich zu verteilen. Direkt stoben sie auseinander und ich zückte mein altes jedoch bewährtes Messer welches noch zur Standartkampfuniform der Sicherheit gehörte und schlich mich an den Sprecher des kleinen Trupps heran. Sara stand wie zur Salzsäule erstarrt vor dem Trupp und fixierte den Mann mit den Augen, sie kannten den Kerl und ehe ich es mich versah stand ich schon hinter ihm und hatte mein Messer an seiner Kehle. Ein kurzer Monolog entstand und als ich dann das Messer einige Zentimeter von seinem Hals entfernte machte der Kerl das einzig richtige. Er entschuldigte sich bei Sara und ich steckte dass Messer wieder in seine Vorrichtung an der Uniform. Mit einem Kopfnicken wies ich meine Leute an die netten Besucher aus dem Camp zu führen während ich selbst bericht an die Stardust erstattete. In knappen Worten schilderte ich dem Chief was vorgefallen war und wie die Situation geklärt wurde. Dann betrat ich das Zelt in dem Sara zuvor verschwunden war.

„Alles in Ordnung mit dir?“ fragte ich um sie von meiner Anwesenheit zu unterrichten, obwohl ich genau wusste dass hier gar nichts mit ihr in Ordnung war hob sie ihren Kopf und sah mich an. Noch immer stand ihr der Schock in den Augen, doch sprach sie nicht, sie starrte mich einfach nur an. Langsam näherte ich mich ihr und ging dann vor ihr in die Kniee. „Magst du darüber reden Saranja?“ fragte ich sie und hoffte einfach dass sie sich langsam wieder fing, ich vermied es sie zu berühren da es wohl genau dass falsche wäre. Sie sah mich schweigend an, ihre Augen huschten jedoch immer wieder hin und her, es war deutlich zu spüren dass sie mit sich selbst kämpfte. „LT wir…“ ertönte die Stimme von Jarjayes doch erstickte ich alles weitere im Keim „NICHT JETZT.“ Damit verschwand er auch direkt wieder Rückwärts aus dem Zelt und Sara sah mich an. „Soll ich die hier ablösen lassen?“ fragte ich sie und erhob meine Hand schon zum Communikator doch fing sie sie direkt ab „Nein, lass.“ Meinte sie und sah dann auf ihre Hand die meine hielt. „Es geht schon wieder.“ Kam es nun schleppend von ihr und ich musterte sie eingehend. „Kanntest du die Kerle?“ fragte ich sie nun und wusste die Antwort darauf eigentlich schon denn ohne Grund war sie nicht so versteinert. „Ja, sie waren im Gefängniskomplex tätig.“ Antwortete sie monoton und meine zweite Frage lautete „Als Wärter, oder?“ Sara schüttelte mit dem Kopf „Nein, nicht als Wärter.“ Dann verstummte sie wieder und ich wusste genau was sie getan hatten dort im Gefängnis. Ohne weiter mit ihr zu sprechen betätigte ich nun doch den Communikator mit meiner noch freien Hand und meldete mich beim Schiff. Demal sollte noch ein paar Mediziner herschicken und einen Counselor für Sara, wenn sie hier nicht weg wollte, dann musste der Couns eben zu ihr kommen.

Als der Kanal wieder geschlossen war starrte Sara mich ungläubig an „Was sollte das Sam.. ich habe doch gesagt mir geht es gut.“ Fuhr sie mich an doch prallte es einfach nur von mir ab. „Ja sagtest du Sara, doch weiß ich genau dass es nicht so ist. Die Leute werden auf die aufpassen und die Counselor wird dir helfen.“ Erwiderte ich „Aber sie ist im 5. Monat.. es ist zu gefährlich für sie.“ Kam es nun von Sara und ich staunte „Wer ist schwanger?“ Sara rollte mit den Augen „Rosalie de Jarjayes, meine neue Counselor.“ Noch eine Jarjayes… welch ein Zufall. „Keine Sorge, ich bin mir sicher ihr Bruder wird gut auf euch aufpassen.. ich lasse ihn mit einem Team im Camp während wir weiter machen und zusehen die Jemmis vom camp fern zu halten.“ Warf ich ihr entgegen löste ihren Griff von meiner Hand und gab ihre einen Kuss auf die Stirn. „Keine Sorge.“ Dann verließ ich das Zelt und gab meine Befehle an die Jungs weiter. So langsam ging mir dieser Planet wirklich auf den Zeiger, ich hoffte inständig das Chakoty bald gefunden hatte was er hier suchte damit wir von diesem Scheissbrocken runter kamen. Vor allem jedoch, damit Sara weit weg von den Jemmis kam.
Lieutenant Commander Michaela Quinn
ChiefScienceOfficer, Chronist und Personalchef der U.S.S. Stardust

Charaktere:
Lieutenant Commander Rico Dynamite - CSO der U.S.S. Stardust[HC]
Lieutenant Samantha Cartwright - Sicherheitsoffizier der U.S.S. Stardust [NC]
Lieutenant Commander Saranja McLeod - Medizinischer Offizier der U.S.S. Stardust [NC]
Lieutenant Rosalie de Jarjayes - Counserlor der U.S.S. Stardust [GC]
Benutzeravatar
Michi
 
Beiträge: 1419
Registriert: Do 18. Aug 2005, 11:22
Wohnort: Hinterm Wald ganz links

Zurück zu USS STARDUST

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron