RES | ULog01 | Lt. Reaver Soul | MED | 12116.1600

CO: Wedge Antilles - XO: Jason Anthony Hawk

Moderatoren: John Connor, Operationsstab

RES | ULog01 | Lt. Reaver Soul | MED | 12116.1600

Beitragvon D`uran_Lilith » Sa 8. Jan 2011, 15:02

RES | ULog01 | Lt. Reaver Soul | MED | 12116.1600



RES | ULog01 | Lieutenant Reaver Soul | MED |12116.1600
Beteiligte Personen : Marc, Godo, Yara, Miguel
Erwähnte Personen : Taylor
NPC’s : CMO
Stardate : 12116.1600
Wörter: 1255



=^= Starbase Resolution – Quartier von Yara Daroy und Godo Lessman =^=
Ich liebte Patienten die mich anschwiegen und Godo war einer von ihnen. Aber er wollte dies Spiel spielen, dann sollte er es auch spielen. Lange würde er dies wohl nicht aushalten, denn bisher hat es keiner geschafft mich für immer anzuschweigen. Somit wird auch Godo es nicht schaffen. Niemals.

Während wir uns anstarrten, wurde es Yara wohl zu doof. Denn sie verabschiedete sich, jedoch mit einer Warnung an mich. Ich grinste sie nur unschuldig an, denn bekanntlich gehörten immer noch zwei dazu. Nachdem Yara gegangen war, sah ich wieder zu Godo. Wie lange er das Spiel wohl noch spielen will? Ich verschränkte meine Arme und ließ mich ein wenig runterrutschen. So war es ein wenig bequemer und ich konnte ihn weiter beobachten.

„Na Soul, was meinst du? Wollen wir wetten?“
„Wie lange er durchhält?“
„Jupps.“
„Nicht lange. Er hat nun schon Schweiß auf der Stirn.“
„Ich glaube, der Gute will mich gleich rauswerfen.“
„Das könnte sein.“
„Dabei bin ich doch soooo lieb.“
„Wem willst du das erzählen?“
„Dir Soul, dir.“
„Und du meinst, ich glaube dir das?“
„Jupps.“
„Du bist die Heilige Reaver Soul. Kannst keiner Fliege was antun.“
„Du hast es erfasst.“
„Du hast sie nicht mehr alle.“
„Tri Tra Trullala. Tri Tra Trullala. Der Kasper der ist wieder da…“
„Ich glaube du musst mal zu einem Counselor.“
„Dafür hab ich dich. Du bist einfach nicht gut genug Soul. Sonst wäre ich schon anders.“
„Ich merks. Du solltest…“
„Inge,dinge,dinge, use wuse wuse, daba daba daba dei. Inge,dinge,dinge, use wuse wuse, daba daba daba dei oho.“
„Oh mein Gott.“
„Sie nicht so Besitzergreifend.“
„Oh Reavers Gott.“
„Vergiss es, ich will ihn auch nicht haben.“


“ Der Löwe sehr gefährlich ist, die sind sehr scharf. Doch wenn er dieses Liedchen hört, wird er ganz sanft und brav und dann singt er: … „ „Ich würde vorschlagen, Sie verlassen umgehend unser Quartier.“ „Inge,dinge,dinge, use wuse wuse, daba daba daba dei. Inge,dinge,dinge, use wuse wuse, daba daba daba dei oho.“ Ups… ich sollte nicht in Gedanken singen. Böse Soul, hätte mich auch davon abhalten können. Godo zumindest schaute mich verwirrt an. „Nicht bevor ich nicht weiß, was das Gestern sollte.“ „Das geht Sie nichts an.“ „Was auf meiner Krankenstation passiert, geht mich sehr wohl was an.“ „Ist mir neu, dass sie die CMO sind.“ Mist, so wird das wohl nichts.

„Master Chief Petty Officer of StarFleet Taylor MacMannis wird Sie so sicherlich nicht davon kommen lassen. Er ist am überlegen, ob er das Verhalten nicht der Sicherheit melden sollte. Was das für Sie heißt, wollten Sie wohl am besten wissen.“ Er zuckte mur mit den Schultern, aber seine Augen verrieten etwas anderes. „Imzadi“, ritt ich einfach mal ins Schwarze und Godos Augen weiteten sich. Er musste schlucken und ich grinste leicht. „Ich bin nicht von gestern. Als Mediziner sollte man die verschiedenen Rassen kennen. Auch wenn ich nicht verstehe, dass man sich so auf eine Person fixieren kann, ist mir das nicht unbekannt.“ Godo schluckte erneut und erzählte mir dann, was los war.

Angefangen bei dem Streit, über seine Unterhaltung mit der CTO, bis hin zu seinen Gedanken. Irgendwann kam er dann bei der Stelle an, die mich interessierte. Das Band. Ich hab nur davon gelesen, aber wie es sich auswirkte wusste ich nicht. „Es war, als würde ich durch ihre Augen sehen… Ich sah, was sie sah. Ich fühlte, was sie fühlte…“ Aufmerksam und mit einer gewissen Neugier, hörte ich ihm zu. Als er dann fertig war, ließ ich Godo einen Moment, bis ich ihm Fragen stellte.

„Darum sind Sie auf Taylor losgegangen?“ Er nickte. „Ich will hier nun niemanden was unterstellen, aber was, wenn ihre Freundin es drauf angelegt hat?“ „Das hat sie ganz bestimmt nicht“, knurrte er mich dann an. „Sie sollten sich Taylors Seite auch anhören, bevor Sie ein Urteil fällen. Es kommt nicht unselten vor, dass man sein Gegenüber nicht richtig versteht. Und wenn ich ehrlich bin, ist Yara gewiss auch nicht ohne.“ „RAUS“, brüllte er mich dann an und sprang auf. „Ich an Ihrer stelle würde mal darüber nachdenken. Überlegen Sie mal, was das für ein Altersunterschied zwischen ihnen ist. Sie werden für ihren Vater gehalten.“ „Ich wiederhole mich nicht nochmal…“ „Ist ja gut, ich bin ja schon weg. Übrigens, wenn sie einen anderen Counselor wollen, dann gehen sie zu meiner Kollegin…“, meinte ich dann noch und verließ das Quartier.


=^= Starbase Resolution – Krankenstation – Mein Büro =^=
Ohne Umwege machte ich mich auf den Weg zur Krankenstation, damit ich dort meinen Dienst antreten konnte. Schnell hatte ich mich in mein Büro verzogen und mir eine Trill-Schokolade besorgt. Doch lange sollte ich da nicht allein sein. Der Türsummer ging los und ich verdrehte leicht meine Augen. „Ja?“ Brummelte ich nur und mein CMO betrat das Büro. Ich sah ihn Fragend an. „Was kann ich für Sie tun?“ Er setzte sich, ohne dass ich ihm einen Platz anbot und sah mich an. „Wie geht es Ihnen?“ „Schlechten Men… Personen geht es immer gut. Also mir geht es blendend.“ Er grinste kurz. „Sie sollten sich nochmal untersuchen lassen. Auch wenn Mister MacMannis sich um Sie gekümmert hat, sollten Sie sich dennoch nochmal durchchecken lassen.“ Ich seufzte leicht. „Muss das sein?“ Er nickte. „Nach meinem Dienst?“ Er nickte wieder. „Nach Dienstende in meinem Büro“, meinte er dann und verließ wieder mein Büro.

Ich lehnte mich zurück und wollte die halbe Stunde noch genießen, bis ich meinen ersten Patienten hatte. Schnell lagen die Füße auf dem Tisch und ich genoss meine Trill-Schokolade. Ich schloss meine Augen und genoss die Ruhe. Tief holte ich die Luft und wurde wieder vom Türsummer gestört. Es war wirklich nicht zu fassen, dass man mich nun schon wieder nerven musste. „Was?“ Knurrte ich diesmal. Als sich die Tür diesmal öffnete, stand Marc in ihr. Ich ließ den Kopf nach hinten fallen und seufzte. „Was willst du diesmal?“ „Können wir…“ „Ich muss arbeiten.“ „Später vielleicht?“ „Wie deutlich muss ich nun noch werden? Du sollst mich in Ruhe lassen.“ „Aber…?“ „Nichts aber. Es gibt kein aber. Verzieh dich einfach und lass mich in Ruhe. Oder muss ich noch deutlicher werden?“ Marc wollte nochmal ansetzen, doch ich zeigte nur auf die Tür. „Geh einfach, bevor ich dir noch was nachwerfe.“ Widerwillig tat Marc dies dann.

Als sich die Tür wieder schloss, seufzte ich leise. Marc gehörte zwar zu den, die mir meinen Verstand raubten, aber dennoch… So konnte es nicht weiter gehen. Ich wandte mich diesmal wirklich meiner Trill-Schokolade zu und nippte an ihr. Kalt. Na super, dachte ich dazu nur und seufzte.

„Lieutanent Soul. Wir haben hier einen Fall, der ihre Betreuung benötigt“, wurde ich dann informiert. „So soll ich hinkommen?“ „Wir kommen zu Ihnen“, meinte die Person am anderen Ende des Kanals dann. Gut, mir sollte es nur Recht sein.

Nach einigen Minuten ging erneut der Türsummer und ich war darauf gefasst, das man mir Marc brachte, der ausgetickt ist. Doch es war nicht Marc, sondern ein junger Mann, der mich schon mal aufgesucht hatte. „Mister Hernandez“, meinte ich dann nur. „Was führt Sie diesmal zu mir? Und dazu noch in so netter Begleitung.“
Lieutenant D`uran Lilith
Medizinische Offizierin der Starbase Resolution


Stammcharakter: Lieutenant Reaver Soul - Medizinische Offizierin der Starbase Resolution
Nebencharakter: Ensign Skylar Salvation - Sicherheitsoffizierin der Starbase Resolution
Nebencharakter: Lieutenant Shi'nayne Ju'Lie Yoegh'il'rymmin Luen Yoeg' Barrison Del'Armgo - Wissenschaftsoffizierin der Starbase Resolution
Benutzeravatar
D`uran_Lilith
 
Beiträge: 751
Registriert: So 19. Dez 2004, 16:30
Wohnort: Emden

Zurück zu Starbase 98 RESOLUTION

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste

cron