Log 23 - Cpt. Ennien - CO - SD: 12079.0011

CO: Patrick O'Hara - XO: Hoshi Sato - DXO: Thomas W. Bentin

Moderatoren: John Connor, Thomas W. Bentin, Operationsstab

Log 23 - Cpt. Ennien - CO - SD: 12079.0011

Beitragvon Patrick O'Hara » Mi 1. Dez 2010, 23:08

Wörter: 1283
erw. Personen: Irgendwie alle
NPC: Adm. Yoshida, Krevis

=/\= USS Hyperion – Brücke – Tag 8 – 14:38 Uhr

„Captain, wir fliegen die Raumstation 'New Vanguard' an, Andockerlaubnis wurde erteilt!“ sagte unser OPS-Offizier und ich erhob mich. „Sehr gut. Bringen sie uns rein und dann nicht wie ab in den ersten Urlaub“ sagte ich und sah zu Asuka, die neben mir saß. Eigentlich hätte sie noch Bettruhe verordnet, aber sie wollte zumindest dabei sein, wenn wir an der Raumstation andockten. Sie lächelte mir kurz zu und ich stülpte meine Schnurrhaare nach vorne. „Captain?“ „Ja?“ fragte ich zum OPS-Offizier und drehte mich gleichzeitig um. „Ein gewisser Admiral Yoshida möchte sie sprechen.“ „Auf der Station oder über Interkom?“ fragte ich und war gespannt, was man jetzt von mir wollte. Zog man mich schon wieder ab? „Auf der Station, Sir“ war die Antwort. „Gut, sagen sie ihm, ich komm so schnell ich kann“ sagte ich und setzte mich wieder hin. 'Dann bin ich mal gespannt, was er von mir will' dachte ich mir und überlegte, was genau der Obrigkeit nicht passen könne, wie ich die aktuelle Mission gelöst hatte.

=/\= Starbase New Vanguard – Tag 8 – 15:04 Uhr

Ich rematerialisierte direkt vor dem Büro von Admiral Yoshida und sah zum Ensign, der mich etwas entgeistert ansah. „Captain Flinkfuß zu Ennien, der Admiral hat nach mir gerufen“ sagte ich und er nickte, tippte kurz auf seiner Konsole herum und sah dann nur kurz zu mir. „Der Admiral erwartet sie“ sagte er und konzentrierte sich wieder auf sein Terminal. Ich kringelte amüsiert meinen Schwanz und betrat das Büro des Admiral. Die Pflanze, die in der Ecke des Vorraums stand, kam mir bekannt vor, ich merkte zu spät daß es eine von Sivao war, wollte aber darauf zurückkommen, sobald ich aus dem Büro heraus war.

Der Admiral war eine Frau und die sah mich äußerst fasziniert an, als ich eintrat. „Captain, kommen sie näher und nehmen sie Platz!“ sagte sie und zeigte auf einen Tisch, der mich an den in Asukas Quartier erinnerte. „Danke“ antwortete ich und nahm so bequem ich konnte Platz. Yoshida war klein, gut zwei Köpfe kleiner als ich, weißes Haar, kurz geschnitten, aber man sah ihr die Energie an, die in ihr steckte. Sie sah mich an und schenkte sich eine Tasse Tee ein. „Möchten sie auch?“ fragte sie und ich verneinte. Die Art wie ich aus dieser kleinen Tasse trinken würde, wäre mir wohl im Privaten nicht unangenehm, nur ich war hier dienstlich. „Machen sie sich keine Gedanken, wie das aussieht, trinken sie“ sagte sie und reichte mir lächelnd eine Tasse mit einer grünlichen Flüssigkeit. Ich nahm diese dankend an, schnupperte dran und begutachtete die eigentlich viel zu kleine Öffnung für meine Schnauze, nur mit der Zunge konnte ich wohl draus trinken, ohne den Tee über mein Fell zu verschütten. Vorsichtig steckte ich meine Zunge hinein und spürte, neben der Hitze, auch einen äußerst angenehmen Geschmack, der mich veranlasste, die Tasse halb auszuschlabbern. Ich sah zu Yoshida und sie lächelte noch immer. „Admiral, sie haben mich kommen lassen und ich denke nicht nur um mich Tee trinken zu sehen“ fragte ich sie und stellte meine Tasse hin.

Sie nickte und stellte ihre ebenfalls hin. „Captain Ennien, ich möchte erstmal einen kurzen Bericht darüber, was da vor 22 T'Coron vorgefallen ist“ sagte sie und nahm ihre Tasse wieder auf. „Wir hatten einen Zwischenfall mit 3 kleinen Piratenschiffen, die uns unsere Fracht, den Industriereplikator, abnehmen wollten und mit ihren kleinen, aber taktisch überlegenen Schiffen recht zugesetzt haben, wir konnten aber wohl mit Glück eines der Schiffe schwer beschädigen und danach sind die anderen abgeflogen. Drei Gefangene haben wir gemacht, die in der Arrestzelle von meinem Schiff sich über alles und jedes wohl aufgeregt hatten. Sie wollten im Endeffekt nur den Replikator, was sie damit anstellen wollten, können wir nur spekulieren. Denn darüber haben sie kein Wort verloren. Ich denke, wir werden sie auf die Station überstellen?“ fragte ich und erntete von ihr ein Nicken. „Danach sind wir nach 22 T'Coron geflogen und haben den Replikator den Bewohnern gebracht, die sich darüber äußerst gefreut haben. Wir wurden wie Helden empfangen, mit dem bisschen an Speis und Trank versorgt und dann sind wir hierher geflogen, um die Reparaturen an der Aussenhülle der Hyperion abzuschließen, woran unsere Techniker und die der Station wohl schon sein werden“ sagte ich und nahm meine Tasse, nahm ein paar Schlucke und sah zu ihr. Sie nickte, nahm ein Padd und reichte es mir. Bevor ich es ansah, war ich mir im Klaren, daß das wohl alles sein konnte. Aber Spekulationen wollte ich keine zulassen, ich drehte es und las, was darauf stand.

'Hiermit werden Lt.Commander MacAllister und Lt.Commander Beaufort von der USS Hyperion, NCC 80114, auf die Starbase New Vanguard versetzt, von wo sie nach 22 T'Coron zurückkehren, um beim Aufbau eines Föderationsstützpunktes der Klasse 2 zu helfen.'

„Äh, Admiral, das kommt aber plötzlich?“ fragte ich und sie nickte. „Ja, Captain, aber ihre Leute sind gut, und deswegen brauchen wir sie“ antwortete Yoshida, schenkte uns beiden Tee nach und reichte mir ein Tablett mit Plätzchen. „Probieren sie, ist mit Zimt“ meinte sie und ich nahm eines der Plätzchen, schnupperte daran und steckte es in den Mund. Es zerfiel förmlich und das lag nicht an meinen Zähnen, es war sehr mürbe. „Schmeckt interessant, definitiv“ sagte ich und sah auf das Padd, auf dem ein Krümel lag. „Aber Admiral, bekomme ich Ersatz für zwei Führungsoffiziere?“ fragte ich sie und nahm noch eins der Plätzchen. „Ich habe hier den Versetzungsbefehl von Petty Officer Freyadottir, die als Wissenschaftlerin auf ihrem Schiff dienen wird, mehr hab ich im Moment nicht, Captain“ sagte sie und lächelte schon wieder. So schwer es wohl den beiden fallen würde, zu gehen, so schwer fiel es mir sie gehen zu lassen, sie waren gute Offiziere gewesen, wenngleich ich sie auch nur auf dieser einen Mission erlebt hatte. „Danke, Admiral“ sagte ich und dann plauderten wir etwas, sie fragte mich über Sivao aus und ich erzählte ihr von der Pflanze, die ich draussen stehen sah.

~ Zeitsprung

Zurück auf der Hyperion ging ich direkt zu den Quartieren, wo sich Beaufort und MacAllister aufhielten, um mich zu verabschieden und alles Gute zu wünschen, denn das schickte sich immerhin. Geschenke hatte ich keine, ich konnte mich nur verabschieden und hoffen, daß sie mich nicht vergaßen.

=/\= USS Hyperion – Quartier – Tag 8 – 18:01 Uhr

Äußerst erschöpft kam ich in meinem Quartier an und wollte mich eigentlich nur noch müde auf meinen Balken legen, als ich merkte, daß ich nicht alleine war. „Krevis, wo bist du?“ fragte ich, nachdem ich kurz geschnuppert hatte. „Hier drüben“ sagte er und saß auf der Couch, die im Nebenraum, das normalerweise das Schlafzimmer war, stand. Ich ging also zu ihm und sah ihn an. Er saß mit etwas, daß wie ein wildes Tier aussah, aber nur das Aussehen davon hatte, keinen eigenen Geruch ausströmte und somit ein Stofftier sein mußte, im Arm und sah mich an. „Papa hat mich hier abgesetzt“ sagte er und schluckte schwer. „Wo ist er denn?“ fragte ich, mit einer bösen Vorahnung im Hinterkopf. „Hat er nicht gesagt, er meinte nur, er würde mich lieb haben und wir würden uns wiedersehen, aber das würde noch dauern, weil er Mama suchen geht“ antwortete er mir. Ob er wußte, was sein Vater vorhatte oder ob er es nicht wußte, war mir nicht klar, aber er ahnte ebenfalls was. „Bleib hier, ok?“ sagte ich und verließ mein Quartier wieder, schweren Herzens und mit dem Wissen, Leycur wohl nicht mehr lebend gegenüber zu treten.

tbc

[NRPG: Damit ist die Mission beendet, wir verbringen unseren Urlaub auf der Raumstation. Viel Spaß und danke an alle Logger! Ab jetzt wie gehabt bitte die Logs mit U- prefixen :) ]
Bild
Benutzeravatar
Patrick O'Hara
Administrator
 
Beiträge: 1225
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 08:53
Wohnort: Wien

Zurück zu USS HYPERION

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron