Mlog 02 - MCPO Zara Monte - Medi - 12098.1938

CO: Patrick O'Hara - XO: Hoshi Sato - DXO: Thomas W. Bentin

Moderatoren: John Connor, Thomas W. Bentin, Operationsstab

Mlog 02 - MCPO Zara Monte - Medi - 12098.1938

Beitragvon Zara Monte » Di 21. Dez 2010, 18:24

Mlog 02 - MCPO Zara Monte - Medi - 12098.1938


Personen: Tiru Rakaar,Asuka, Thomas (erwähnt), Flinkfuß
Wörter:1.114


=^= BR=^=

Gute er wollte mir also wirklich Antwort auf diese dämliche Frage geben. Er tat es sogar und sein Schwanz hatte sich um mein Handgelenk gelegt. Es war merkwürdig. Fast so als wolle er mir irgendwas sagen. Wenn er so nahe kam, war es sicher etwas Schreckliches. Vielleicht auch was ganz anderes. Oder wollte er sonst irgendwas von mir? Wenigstens schien es mich nicht ganz so peinlich berühren zu müssen wie ich noch vor einigen Sekunden dachte. Was auch der Grund war das ich etwas lockerer wurde, dennoch war es seltsam. Es gab nur eine Sache weshalb er mich hatte rufen lassen können und das war die Schwangerschaft. Aber was interessierte den Co eines Schilfes bitte die Schwangerschaft einer MCPO, immerhin war ich schnell ersetz. Schneller wie ein Führungsoffizier, im Grunde war es auch egal wer es war, denn eigentlich war jeder Offizier ersetzbar. In Anbetracht dieser Tatsache konnte ich das ausschließen Sein Schwanz um mein Handgelenk war zwar weich und fühlte sich an wie ein Kuscheltier, allerdings war es in Anbetracht der Tatsache das es der CO war dessen Schwanz sich um mein Handgelenk wand etwas seltsam.
„Daß Commander Beaufort weg ist und auf dem Planeten 22 T'Coron stationiert und ich brauche einen neuen Chefmediziner“ fing er an zu reden und ich sah ihn an, nun war ich irritiert. Wieso war er weg und seit wann? Ich hatte wohl etwas verpasst. Irgendwie hatte ich gedacht dass er noch da sei, sich nur versteckt hatte. Es gab ja viele Leitende medizinische Offiziere die sich hinter ihrem Schreibtisch versteckten, darum dachte ich sei das bei ihm nicht anders. Denn immerhin hatte man ihn zwar ab und zu mal gesehen aber es wurde immer weniger in letzter Zeit bis man ihm gar nicht mehr begegnete. Warum er so war wollte ich nicht wissen. Ich war froh darüber das mir so nicht ständig jemand über die Schulter sah und auf jeden kleinsten schritt achtete den ich tat.
Aber nicht nur das ich überrascht war, das ein Schwarzer Mann so schnell verschwinden konnte, nein warum erzählte mir Enien das? Und was hatte ich damit zu tun? Warum saß ich denn nun bei ihm? Ragen die die Welt nicht interessierten aber mich.
Ein seltsames Gefühl tat sich in meinem Bauch auf und au einmal war wieder dieses Gesäusel in meinem Kopf. Klasse also wollte klein Tiru sich auch einmischen. Ich legte die Hand die nicht von dem Schwanz des CO´s gehalten wurde auf den Bauch und strich darüber. Ich sah darauf und Enien sprach weiter.
„Haben sie irgendwelche Vorschläge?“
Moment, mal habe ich das richtig verstanden? Ich bin hier um ihm einen Tipp zu geben wer als CMO geeignet ist? Oder wollte er mich verschaukeln und einfach nur damit mich hinhalten? Was hatte er vor?
Ich war zwar Betazoide, aber ihn verstand ich nicht. Er schien es zu verstehen die Dinge verwirrender zu machen und somit mich nur noch weiter von dem eigentlichen Grund weg zu bringen. Ich musste ausgehsehn haben als sei mir alles aus dem Gesicht gefallen was ich dort hatte. Somit konnte er roh sein das es nicht wirklich passiert war, denn wenn dann hätte er eine riesige Sauerrei gehabt. Mir wurde etwas übel, was wohl auch dazu beitrug das zu dem überraschten Gesichtsausdruck eine leicht weißliche Farbe kam. Was sollte ich ihm jetzt sagen? Es waren mehrere gute Leute da und vor allem bessere wie ich. Es gab genügend die das verdienst hatten, dummerweise viel mur nur kein Name ein.
„Chief?“ kam es auffordernd von ihm, ebenso sah er mich auch noch an. ich schluckte und seufzte leise.
„Ich denke es gibt 2 oder 3 Personen denen ich das Zutrauen und gönnen würde…“ er unterbrach mich ließ mein Handgelenk nun endlich los und setzte sich vor mich. Die eine Hand zwirbelte - wobei das mehr einem spielen zwischen dem fell seiner tatze gleich kam- seine Schnurrhaare interessiert mich anblickend.
„2 oder 3 also…. Nun ich brauche eine Person.“ Er lehnte sich zurück. Wollte er mich jetzt solange hier sitzen lassen bis ich endlich einen Namen Präsentierte? Klasse, ich hätte mir die Namen einprägen sollen. Ich nickte nur und legte beide Hände auf meinen Bauch, wenn er das Gespräch nicht zu Ende brachte dann ich.
„Aye… aber da fragen sie wohl die falsche. Die Namen fallen mir gerade nicht ein.2 ich stand auf und hielt mich dann doch lieber fest, mir war schwindelig geworden und übel. Enien bemerkte dies scheinbar und stand schneller wieder neben mir als ich schauen konnte. Er half mir langsam zurück auf den Stuhl und lächelte dann.
„Nicht so schnell. Machen sie langsam.“ Er ging zum Replikator und replizierte ein Glas Wasser welches er mir reichte. Dankend nahm ich das Glas und trank einen Schluck. Dann sah ich ihn an.
„Warum genau haben sie mich eigentlich her geholt? Doch sicher nicht weil sie einen Rat von mir haben wollen .Denn dafür haben sie doch ihre XO oder aber einen Counslor“ er lächelte schmal, zumindest sah es nach einem versuchten lächen aus und lehnte sich an die Tischkannte.
„Da haben sie recht.“ Ich sah ihn an und nickte nur. Er sollte endlich mit der Sprache rausrücken. Dann tat er es. Ich sah ihn fragend an.
„Wie bitte?“ er nickte nur und sein Schwanz kringelte sich, was das nun zu bedeuten hatte war mir schleierhaft.
„Ich soll das also machen… okay…“ ich war noch etwas sprachlos. Dann kam der Ruf dass wir ablegen. Er deute mir n vor zu gehen. Ich konnte nicht anders, ich freute mich und musste einfach lächeln. Tiru war auch auf der Brücke und hatte das sicherlich bemerkt.


=^= Konferenzraum=^=

Wir hatten abgelegt und eine Sitzung stand an. die erste für mich, was mich nervös machte. Ich wusste nicht genau wo ich mich hinsetzen sollte. Neugierig sah ich mich erst einmal um und schaute wo sich Asuka und Thomas niederließen. Als Asuka bemerkte dass ich noch nicht saß, deutete sie auf einen Platz und lächelte mir zu.
„Setzten sie sich ruhig.“ Ich nickte und setzte mich dann auf den von ihr Gezeigten Platz. Mir gegenüber war ein Platz frei, ebenfalls fehlte aber Enien noch. Meine Hände landeten auf meinem Bauch wie immer schützend und mit den Daumen streichelnd. Es war ruhig und ich wusste nicht genau wie ich mich verhalten sollte. Immerhin gehörte ich nun zu den großen dieses Schiffs. Was Tiru wohl sagen würde wenn er es erfährt. Ich war mir sicher er wäre stolz auf mich. Oder würde er mich für verantwortungslos halten, weil ich diesen Posten angenommen hatte und seinen Erben austrug? Es war sein erstes Kind so viel ich wusste und meines auch. Dazu war es noch ein Junge das was sich Tiru gewünscht hatte, wenn ich ihn nun in Gefahr brachte und mich auch, würde das sicher ärger geben. Ich dachte viel nach als dann auch Enien und Tiru den Raum beraten.
Bild
Diplomatie ist ein Schachspiel, bei dem die Völker matt gesetzt werden. (Karl Kraus)

Stolzer Besitz und privater Eigentum von C´Tan
Zara Monte
 
Beiträge: 167
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 21:03

Zurück zu USS HYPERION

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron